Hautkrebsprävention: WENN DIE EIGENE GESUNDHEIT WENIGER MOTIVIERT

ALS DAS EIGENE AUSSEHEN

Betriebliche Hautkrebsprävention 5.0: Einen Selfie knipsen und in die eigene Zukunft blicken: Wie werde ich alt mit Sonnenschutz und wie ohne? Die Effekte von Solarium oder ungeschützter Sonnenexposition reichen von ästhetischen Veränderungen wie Falten, unregelmäßiger Pigmentierung oder Altersflecken bis hin zu schwarzem Hautkrebs. Das Ziel der Sunface App ist es, dem Nutzer grafisch am eigenen Gesicht zu veranschaulichen, dass adäquater UV-Schutz jung und schön hält und so indirekte, wirksame Hautkrebsprävention zu betreiben.

Die App kann über moderne Implementationswege einfach und effektiv in Ihr Unternehmen zur Hautkrebsprävention implementiert werden. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und wir beraten Sie gerne. Die App kann kostenlos im Play- und AppStore zu Testzwecken auf Ihr Smartphone geladen werden – zur Nutzung im Unternehmen bedarf es einer Nutzungslizenz. Im Detail wurde die App Funktionalität und der wissenschaftliche Hintergrund auf der Weltkonferenz für schwarzen Hautkrebs in Brisbane, Australien vom Geschäftsführer der Smart Health Heidelberg GmbH vorgestellt:

Hautkrebsprävention per Sunface-App als Maßnahme für Ihre betriebliche Gesundheitsförderung

Der rasante Anstieg der Erkrankungen an Hautkrebs lässt darauf schließen, dass die Gefahren dieser gefährlichen Krankheit nicht ernst genug genommen werden und sich noch immer zu viele Menschen unzureichend geschützt den gefährlichen UV-Strahlen der Sonne aussetzen. Auch der regelmäßige Besuch von Solarien stellt einen hohen Risikofaktor dar. Daher ist eine Hautkrebsprävention ungeheuer wichtig für Menschen aller Generationen. Kinder bedürfen natürlich eines besonderen Schutzes. Sie kennen die Gefahren nicht und ihre besonders sensible Haut ist sehr anfällig für Sonnenbrände und Rötungen. Eine angemessene Prävention ist daher wichtig und notwendig. Sie betrifft Unternehmen, deren Mitarbeiter aufgrund ihrer Aufgaben häufig UV-Strahlen ausgesetzt sind, ebenso wie den Umgang mit Sonnenstrahlen und Bräunungsstudios im privaten Bereich. Unsere Sunface-App wurde speziell für Unternehmen entwickelt und stellt ein hilfreiches Element für Ihre Corporate Health im Unternehmen dar. Sie ist modern, einfach zu handhaben und repräsentiert ein wirksames Mittel, Ihre Unternehmensgesundheit auf einfache Weise zu fördern.

Wissenswertes zu Hautveränderungen durch UV-Strahlen

Es ist wissenschaftlich unbestritten, dass sowohl regelmäßige Solarienbesuche sowie zu lange und ungeschützte Sonnenbäder Hautkrebs verursachen können. Bei Menschen, die zu den hellen Hauttypen zählen, ist das Hautkrebs Risiko sogar um bis zu 120fach höher.

Für die menschliche Haut bedeuten UV-Strahlen Leidenszeiten pur. Zellen, die die Haut schützen sollen, sterben ab. Das Immunsystem wird geschwächt und damit die Bildung von Krebszellen gefördert. Als eine natürliche Reaktion wehrt sich die Haut auf ihre eigene Weise. So entstehen häufig im Gesicht viele vereinzelte Pigmentmale, die als aktinische Keratosen eine Vorstufe zum Hautkrebs signalisieren.

Unsere Sunface-App macht jungen Menschen explizit deutlich, dass zu hohe UV-Belastungen das Gegenteil eines Schönheitsideals erreichen. Flecken- und Pustelnbildungen führen nicht nur zu hässlichen Entstellungen, sondern öffnen der Entstehung von Hautkrebs Tür und Tor. Mit der Sunface-App möchten wir allen Sonnen-und Solarienfans auch in Form von Bildern verdeutlichen, was sie ihrer Haut antun und wie schmerzhaft diese Erfahrungen sein können. Sie ist aufklärend, aber nicht belehrend. Sie ist überzeugend und regt an, das persönliche Verhalten und damit verbundene Konsequenzen neu zu überdenken und zu ändern.

Hautkrebsprävention versus Risiken der UV-Strahlen

Seit Jahrzehnten ist wissenschaftlich belegt, dass die schützende Ozonschicht dünner wird. Als Hauptverursacher wurden die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) verantwortlich gemacht. Sie werden in der Stratosphäre durch das intensive Sonnenlicht zerspalten. Dadurch werden Chlor und Bromatome freigesetzt, die wiederum die Ozonmoleküle zerstören. Je dünner die Ozonschicht wird, umso stärker wird die Erde von den ultravioletten Strahlen der Sonne getroffen. Die immer heißer werdenden Sommer sind mit ein Anzeichen dafür, dass der natürliche Schutzfaktor der Ozonschicht weiter durchbrochen wird. Eine Hautkrebsprävention ist heute daher umso wichtiger geworden. Doch auch bei häufigen Solarienbesuchen besteht die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken. Leider verschließen sich vor allem junge Menschen den Risiken, die UV-Strahlen mit sich bringen können. Mit unserer Hautkrebspräventions-App möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, ihren Mitarbeitern eine gezielte Aufklärung und Vorbeugung zu ermöglichen.

Schwarzer und weißer Hautkrebs

Der schwarze Hautkrebs wird in der Medizinersprache als malignes Melanom bezeichnet. Zu erkennen ist ein Melanom durch die Bildung hässlicher, dunkler Flecken auf der Hautoberfläche. Sie entstehen aus Pigmentzellen und entwickeln sich mit der Zeit zu bösartigen Geschwülsten, dem schwarzen Hautkrebs. Auch jeder sich plötzlich verändernder oder wachsender Leberfleck sollte daher ärztlich untersucht und überwacht werden. Ein Melanom zählt zu den bösartigen Tumoren. Es metastasiert und breitet sich auf den Organismus des Körpers aus. Die Bedeutung der Hautkrebsprävention spielt daher insbesondere auch bei den Unternehmen eine übergeordnete Rolle, deren Mitarbeiter dauerhaft gefährlichen UV-Strahlen ausgesetzt sind. Die Prävention sollte daher zu einem ständigen Begleiter der Corporate Health und Fürsorgepflicht des Arbeitgebers werden. Mit unserer Hautkrebspräventions-App zeigen wir Ihnen, wie Sie als Unternehmen bei Ihren Mitarbeitern Aufmerksamkeit für das sensible Thema der Hautkrebsprävention erwecken können.

Weißer Hautkrebs

Auch weißer Hautkrebs entsteht durch dauerhafte UV-Strahlenbelastung. Wie sein Name verrät, ist weißer Hautkrebs durch die Bildung heller Flecken oder Pusteln in den Körperregionen des Gesichtes, Kopfes, auf Handrücken sowie im Brustbereich zu erkennen. Bei einer rechtzeitigen Behandlung bestehen gute Heilungschancen, so dass meist auch auf operative Eingriffe verzichtet werden kann.

Bitte bedenken Sie, dass die Zahl der Erkrankungen an Hautkrebs in den letzten Jahren besorgniserregend angestiegen ist. Bedingt durch die globale Klimaerwärmung, das größer werdende Ozonloch und der Drang nach sonnengebräunter Haut als Sinnbild der Schönheit ignorieren viele Menschen die Gefahren, die durch zu viel Sonnenbestrahlung ausgelöst werden.

Sonnengenuss auf Zeit

Natürlich braucht der Mensch das Sonnenlicht zum Leben. Er benötigt es zur körpereigenen Bildung von Vitamin D3. Ferner trägt der Sonnenschein ganz entscheidend mit zum seelischen Wohlbefinden bei. Dennoch wird bei heißen Sommertemperaturen ein Aufenthalt in der Sonne von etwa 20 Minuten empfohlen. Eine entsprechende Hautkrebsprävention sollte jedoch mit Sonnencreme und Kopfbedeckung gewährleistet werden.

Was Sie in Ihrem Unternehmen leisten können

Die Betriebliche Gesundheitsförderung zahlt sich für jedes Unternehmen aus. Sie wird von Krankenkassen gefördert und ist steuerlich absetzbar. Angebote einer Unternehmensgesundheit werden in der Regel von Ihrem Personalstamm gerne angenommen. Tragen sie doch zur Gesunderhaltung der Menschen bei und reduzieren gleichermaßen krankheitsbedingte Personalausfälle. Eine Hautkrebsprävention durch unsere Sunface-App ist ein dynamisches und motivierendes Instrumentarium, das von einem sehr engagierten Mediziner entwickelt wurde und zudem einem modernen Lifesstyle entspricht. Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf, wenn Sie in Ihrem Unternehmen unsere Sunface-App in Ihr Programm der Hautkrebsprävention aufnehmen möchten. Wir sind gerne für Sie da und stehen Ihnen hilfreich zur Seite.

“If people are constantly falling off a cliff, you could place ambulances under the cliff or build a fence on the top of the cliff. We are placing all too many ambulances under the cliff.“Dr. Denis Parsons Burkitt, MD